News & Presse

Bergstadtsommer: Ohne Test, Nachweis und Kontaktnachverfolgung - Mit begrenzter Besucherkapazität

21. Juli 2021

Der Bergstadtsommer kann trotz des abgelehnten Eilantrages ohne 3-G-Nachweis und Kontaktnachverfolgung besucht werden, dank des angepassten Hygienekonzeptes, allerdings mit begrenzter Besucherkapazität. Bei Einlassstopp bitte auf andere Plätze ausweichen!

Bergstadtsommer: Ohne Test, Nachweis und Kontaktnachverfolgung - Mit begrenzter Besucherkapazität

Der Eilantrag zur Lockerung der Corona-Regelungen fürs kommende Fest-Wochenende in Freiberg wurde heute vom Oberverwaltungsgericht Bautzen abgelehnt. Freibergs Oberbürgermeister Sven Krüger ist enttäuscht: "Ich hätte mir gewünscht, dass unsere vorbeugenden Maßnahmen - bei den aktuellen niedrigen Inzidenzen - bei der Bewertung stärker berücksichtigt worden wären. Es ist mir zu einfach, zu sagen: Test und Kontaktnachverfolgung wären das Normalste der Welt. Wir akzeptieren das Urteil. Allerdings wird der Bergstadtsommer trotzdem ohne Test, Nachweis und Registrierung stattfinden – auf Grundlage unseres angepassten Hygienekonzeptes. Die Areale des Festgeländes sind voneinander unabhängig für jeweils max. 999 Personen eingeteilt. In diesen Bereichen kann der Mindestabstand eingehalten werden. Damit entfällt der Nachweis über den Status genesen, getestet, geimpft und auch die Kontaktnachverfolgung. Wir freuen uns auf viele Besucher und gute Stimmung in der Silberstadt.“

Auf insgesamt vier Locations lädt der Bergstadtsommer vom 22. bis 25. Juli mit hochkarätigem Programm in die Silberstadt Freiberg ein. Konzerte von Frida Gold und Gentleman, der Bergaufzug und das Tina Turner Musical können allesamt ohne Tickets, Nachweise und Kontaktnachverfolgung besucht werden - allerdings bei begrenzter Besucherkapazität.

Damit die Events für alle Gäste zu einem entspannten Erlebnis werden, bittet die Stadt Freiberg, Veranstalter der Sommersause, darum, sich coronabedingt an einige Regeln zu halten: "Wir haben die Rahmenbedingungen dafür geschaffen, dass sich Freiberger und Gäste der Stadt sicher und mit Abstand bewegen können", betont Oberbürgermeister Sven Krüger und verweist auf das Sicherheits- und Hygienekonzept: In alle separaten Festareale (Obermarkt, Weindorf und Sommernächte) kann jeweils nur eine festgelegte Anzahl an Personen eingelassen werden. "Deshalb bitte ich um Ihr Verständnis, dass wir keine weiteren Personen einlassen können, wenn diese Zahl erreicht ist. Mein Tipp: Früheres Kommen sichert Plätze. Und wenn das nicht hilft – weichen Sie bei einem Einlassstopp gern auf die anderen Areale in der Stadt aus und nutzen die vielfältigen Alternativ-Angebote. Unsere Innenstadtakteure haben sich viel einfallen lassen und freuen sich auf Ihren Besuch."

Der Zutritt zu den Arealen erfolgt als kontrollierter Einlass über mehrere Zugänge ohne Tickets (Ausnahme Filmnacht Sommernächte). Reservierungen sind nicht möglich, außer bei den Sommernächten im Schloss. Vor Ort wird das Tragen eines Mund- und Nasenschutzes empfohlen, nur in WCs und anderen geschlossenen Räumen ist das Tragen Pflicht.

Einlass-Regeln und Besucherordnung

Programm


< Bergstadtsommer auf vier Plätzen alle Nachrichten
Änderungen vorbehalten || Impressum / Datenschutz 
Konzept, Gestaltung & Umsetzung: 599media GmbH — Kommunikations- und Werbeagentur